David (Attac) siegt gegen Goliath (Apple): Globalisierungskritiker gewinnen Prozess in Frankreich

csm_171101_Apple-Koeln_01_e8e9d6527b

Attac gewinnt gegen Apple: Aktivistinnen und Aktivisten des globalisierungskritischen Netzwerkes Attac können in Frankreich weiterhin straffrei in Apple Stores gegen Steuertricks des Konzerns demonstrieren. Das Ansinnen des Unternehmens, vor dem Pariser Landgericht (Tribunal de Grande Instance) ein dreijähriges Hausverbot für Attac-Aktive durchsetzen und Attac Frankreich bei Zuwiderhandlung eine Strafzahlung von 150.000 Euro aufzuerlegen, ist gescheitert.

Die Richter werteten das Recht auf freie Meinungsäußerung und friedliche Demonstrationen höher als Profitinteressen des Unternehmens. Die Attac-Kampagne gegen Steuertricks von Konzernen diene zudem den Interessen der Allgemeinheit. Anders als von Apple behauptet, seien in den betroffenen Läden auch keine Schäden entstanden, stellten die Richter fest. Apple muss zudem 2000 Euro Prozesskosten an Attac Frankreich bezahlen. Das Urteil erging am heutigen Freitag (http://t1p.de/Urteil-Attac-Apple).

Foto: Aktion am Apple-Store in Köln (1.11.2017)

Attac-Kampagne „Steuertricks stoppen – Gesamtkonzernsteuer jetzt“:
www.attac.de/steuertricks

Über den Autor

Willi Schewski
Mensch // Fotograf // Fotojournalist // Videojournalist // Blogger

Kommentar hinterlassen zu "David (Attac) siegt gegen Goliath (Apple): Globalisierungskritiker gewinnen Prozess in Frankreich"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*